Treppenhaus BWV (München Stadt)

Die Vision:

Zwei Treppenhäuser über fünf Stockwerke mit 46 Wohneinheiten in einem genossenschaftlichen Anwesen des Beamtenwohnungsbauvereins München farblich zu gestalten. Die Bedürfnisse der Architekten (bogevischs buero münchen) bzw. der Bauherrenschaft zu erfassen und ein geeignetes Material- und Farbkonzept unter Berücksichtigung der architektonischen Gegebenheiten, der Bodenbeläge und Lichtgestaltung und der hohen Anforderungen an das Facility Management sowie der ökologischen Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen.

Das Konzept:

Beide Treppenhäuser zeichnen sich durch gleichberechtigte Farb- und Materialauswahl aus. Beide Treppenhäuser sollten farblich unterschiedlich sein, sodass eine Orientierung möglich ist. Nicht nur für die Bewohner, sondern speziell auch für die Besucher des Hauses. Die Anmut der einzelnen Bauelemente sowie der Anstriche der Wände sollten eine zurückhaltende Dynamik besitzen, sodass sich die Bewohner und deren Besucher gerne in den großzügigen Treppenhäusern Kontakt aufnehmen und kommunikativ wirken. Die Wände sollten für Beschriftungen und Verschmutzungen weitgehend unproblematisch sein.

Das Material:

Selbstverständlich war der konsequente Einsatz von natürlichen Farben und Pigmenten Grundvoraussetzung für ein Gelingen. Wie sehr natürliche Oberflächen auf uns Menschen entspannend und wohltuend wirken, wissen unsere Kunden aus unserer 30-jährigen Erfahrung in unserem Malereibetrieb und profunden Forschungen, zu schätzen.

Die Lichtbrechung von natürlichen gemahlenen Pigmenten und verkieselungsfähigen Silikatfarben und der damit verbundenen Information für uns Menschen ist wohltuend und entspannend und einzigartig.

Die Decken im gesamten Gebäude haben durch die Zugabe von Ultramarin eine Raum-erhebende Wirkung. Die gebürsteten Wände in zwei gleichberechtigten Grün- und Blautönen mit grobem Quarzsand versetzt, lässt jeden Besucher oder Bewohner genügend Abstand zu den Wänden wahren. Die Wohnungseingangstüren sind dunkler wie deren Umfassungszargen im selbigen Farbton gestaltet. Dies lässt wahrnehmungspsychologisch die Türe stabiler erscheinen und den Durchgang für uns Menschen erleichtern.